ZUKUNFT Michelstadt

Projektvielfalt "Schönes Michelstadt"

Erfahren Sie hier, welche Projekte im Rahmen des Verfügungsfonds "Schönes Michelstadt" geplant oder bereits umgesetzt wurden!

Von links: Anika Gross, Titus Dittmann, Maic Brechenser.  | © Anika Gross
Von links: Anika Gross, Titus Dittmann, Maic Brechenser. | © Anika Gross

  Anika Gross und Maic Brechenser, skate-aid Odenwald e.V.

April 2024

Innenstadt, verschiedene Orte

je nach Veranstaltung

skate-aid Odenwald e.V.

Der skate-aid Odenwald e.V. arbeitet unter dem Dach durch den von Skateboard-Pionier Titus Dittmann 2009 gegründeten Verein „skate-aid“. 

Durch selbstbestimmtes Lernen und die pädagogisch-therapeutische Kraft des Skateboarden möchten die beiden Gründer Anika Gross  und Maic Brechenser Kinder und Jugendliche in Michelstadt stark machen. Hierzu hat die Stiftung von skate-aid und die Stiftung RTL „Wir helfen Kindern“ einen Container mit Skate-Ausrüstung gespendet. Diese wurde bereits am 18. März auf dem Gelände des Bienenmarktplatzes an der Erwin-Hasenzahl-Halle feierlich in Empfang genommen. 

Mithilfe des Verfügungsfonds kann der Verein einen Transporter erwerben und damit das mobile Skateangebot an verschiedenen Orten in der Innenstadt anbieten. 

Am 05. April 2024 startet das erste offene Training an der Odenwaldhalle für begeisterte Skaterinnen und Skater und die, die es noch werden wollen.

Weitere Termine und Informationen zu aktuellen Veranstaltungen finden sich bei Instagram unter: @skateaid_odenwald

Andere Länder, andere Fritten - Gemeinsam zu Tisch | © Lebenswert Odenwald e.V.
Andere Länder, andere Fritten - Gemeinsam zu Tisch | © Lebenswert Odenwald e.V.

Jenny Weissgerber, Lebenswert Odenwald e.V. 

28. April 2024 von 11:00 bis 18:00 Uhr

Kellerhof in Michelstadt

Der Eintritt ist kostenlos

Andere Länder, andere Fritten. Gemeinsam zu Tisch. 

Dieses Event lädt dazu ein, die Vielfalt der Welt und vor allem unsere Mitmenschen durch kulinarische Köstlichkeiten kennenzulernen. Inspitiert von der Idee des "Tisches der Nationen" auf der BuGA in Mannheim und dem Ambiente von Nachbarschaftsfesten, bei denen gemeinschaftlich gekocht und gegessen wird, bieten wir Vereinen Kirchen und Verbänden die Möglichkeit, sich vorzustellen und kulturelle Vielfalt auf den Tisch zu bringen. 

Durch das gemeinsame Essen und Erleben verschiedener Gerichte haben die Teilnehmenden die Chance, neue Geschmäcker zu entdecken und sich über die kulinarischen Traditionen und Kulturen auszutauschen. Dies fördert nicht nur die Toleranz, sondern auch das Gemeinschaftsgefühl, indem Menschen unterschiedlicher Hintergründe zusammenkommen und sich in einer entspannten Atmosphäre kennenlernen können.

Unsere Vision ist es, eine "Weltreise auf dem Teller" mitten in Michelstadt zu ermöglichen. Besucher*innen sollen kleine Portionen zu erschwinglichen Preisen genießen können, um eine Vielzahl von Gerichten zu probieren und so ihre (kulinarischen) Horizonte zu erweitern.

Sonntagsgefühl trifft leckere Speisen trifft nette Menschen.

Firas Alshater, Youtuber, Autor und Comedian aus Berlin | © Lutz Jäkel
Firas Alshater, Youtuber, Autor und Comedian aus Berlin | © Lutz Jäkel

Kleinkunst im Odenwald e.V.

03. Mai 2024 um 18:30 Uhr

Kleinkunstbühne Patat e.V., Erbacher Str. 17, Michelstadt

Freier Eintritt       

"Versteh einer die Deutschen!"

„Wissen macht stark 2.0“ holt den bekannten Youtuber und Bestseller Autor Firas Alshater aus Berlin in den Odenwald und lädt herzlich ein zur Lesung mit Comedy um 18:30 Uhr in der Kleinkunstbühne Patat e.V. in Michelstadt. 

Firas Alshater ist ein ganz normaler Berliner- mit Hipster Bart und Brille. Nur, dass er in Syrien für seine politischen Videos verhaftet und gefoltert wurde. Seit 2013 lebt der syrische Flüchtling und YouTube-Star Firas Alshater nun in Deutschland. Und seitdem versucht er, Deutschland zu verstehen: das Pfandsystem, private Briefkästen, Fahrkartenautomaten und die deutsche Sprache. Von seinen Erlebnissen in Deutschland und Syrien erzählt Firas Alshater witzig, tragikomisch, offen und immer liebenswert frech. Mit viel Humor, Optimismus und Lebensweisheit nimmt er das Publikum mit auf eine kleine Reise, in der er über sein Leben erzählt und die Menschen berührt. Mit seiner Show spricht Firas Alshater Menschen jeden Alters und aus allen Interessengruppen an und bringt sein Publikum zum Lachen, Schmunzeln und Nachdenken.

Der Eintritt ist frei!

Ticketreservierungen unter: wissen-macht-stark@diakonie-odenwaldkreis.de

Links: Mauerstraße heute, rechts: Mauerstraße im Jahr 1950 | © Hans H. Winter
Links: Mauerstraße heute, rechts: Mauerstraße im Jahr 1950 | © Hans H. Winter

Mauerstraße 21 - Wiederherstellung der "Mistgrube"

Hans H. Winter

Herbst 2024

Mauerstraße 21, Michelstadt

Mauerstraße 21 - Wiederherstellung der "Mistgrube"

In der Mauerstraße wird der Wiederaufbau der Mistgrube nahe der Synagoge gefördert. Diese wurde leider vor einigen Jahren von einem LKW angefahren und dabei teilweise zerstört. Nun soll sie wieder im alten Glanz erstrahlen.

Website-Neugestaltung zur besseren Bewerbung des Kunsthandwerkermarkts | © Claudia Diehl
Website-Neugestaltung zur besseren Bewerbung des Kunsthandwerkermarkts | © Claudia Diehl

Kunsthandwerk Odenwald e.V.

April 2024

www.kunsthandwerkodenwald.de 

Website-Neugestaltung Kunsthandwerkermarkt

Hier entsteht eine neue Website um den Kunsthandwerkermarkt, der jedes Jahr im August im Michelstädter Stadtgarten stattfindet, besser bewerben zu können.

Hof-Neupflasterung des Textilhauses Bogon | © Frau Bogon-Brehm
Hof-Neupflasterung des Textilhauses Bogon | © Frau Bogon-Brehm

  Angelika Bogon-Brehm

  Sommer 2024

   Untere Pfarrgasse 1  

Neupflasterung des Hofs des Textilhauses Bogon

In der Unteren Pfarrgasse wird der Hof des Textilhaus Bogon neu gepflastert. Durch die Erneuerung des Pflasters fügt es sich besser in das Gesamtbild der Altstadt ein. Insgesamt entsteht ein stimmigeres Bild.

© Herr und Frau Knust

Jörg und Heike Knust

2024

Untere Pfarrgasse 3, Michelstadt

Reparatur Treppenaufgang an dem Gebäude der Untere Pfarrgasse 3

Bei der Reparatur vom Treppenaufgang wird defekter Putz ersetzt und die Wände erhalten einen vom Amt für Denkmalschutz freigegebenen Farbanstrich. 

© Stadt Michelstadt

Magistrat der Stadt Michelstadt
         Ansprechpartner Ralf Hartmann

2024

Stadtgarten Michelstadt

Trockenmauer im Stadtgarten

In dem Stadtgarten werden bei fünf Gartengrundstücken neue Trockenmauern aus Natursteinen aufgesetzt. Damit wird das Gesamtbild des Stadtgartens optisch aufgewertet.

© Förderkreis Historisches Michelstadt e.V.

Förderkreis Historisches Michelstadt e.V.

16. bis 18. August 2024

Hof der Kellerei, Michelstadt

Der Eintritt ist kostenlos 

Das Michelstädter Altstadtfest genießt eine lange Tradition in Michelstadt, so feiern wir dieses Jahr bereits zum 45. Mal mit Bürgern, Gästen und Freunden gemeinsam im Hof der Kellerei.

Veranstalter ist seit jeher der Förderkreis Historisches Michelstadt e.V. mit seinen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern. Der Erlös fließt satzungsgemäß zu 100% in den Erhalt der Michelstädter Altstadt.


Das Altstadtfest verbindet die Generationen, so treffen sich Jung und Alt um gemeinsam im stimmungsvollen Ambiente der beleuchteten Fachwerkfassaden entspannt zu reden, zu lachen, zu singen und zu tanzen.
Abwechslungsreiche Bands mit Livemusik an allen Festtagen sind dabei der entscheidende Faktor. Um bei den insgesamt steigenden Kosten das erweiterte Angebot stemmen zu können, fördert der Verfügungsfonds "Schönes Michelstadt" die Kosten für Musik und Bühnentechnik.


Durch dieses Angebot wird nicht nur der Kellereihof, sondern die gesamte Innenstadt belebt, was darüber hinaus auch dem Michelstädter Einzelhandel bei seiner langen Einkaufsnacht am 17. August zugutekommt, um Michelstadt als Einkaufsstandort zu sichern und zu stärken.
Gutes Essen, kühle Getränke, alte Bekannte treffen und neue Freundschaften schließen – Das Michelstädter Altstadtfest.

© Nachbarschaftshilfe Michelstadt e.V.

Nachbarschaftshilfe Michelstadt e.V.

19. Juli 2024 ab 16:30 Uhr

Louis-Dagand-Platz vor dem Café Midde Noi

Der Eintritt ist kostenlos

Für das alljährliche Sommerfest der Nachbarschaftshilfe Michelstadt e.V. auf dem Louis-Dagand-Platz wird die musikalische Untermalung gefördert. Wir freuen uns schon auf ein schönes Beisammensein!

Haben auch Sie eine Projektidee, die die Michelstädter Innenstadt belebt, stärkt, verschönert und zu ihrer Weiterentwicklung beitägt?
Lassen Sie uns gerne einen ausgefüllten Antrag zukommen um Ihr Projekt im Rahmen des Verfügungsfonds "Schönes Michelstadt" zu verwirklichen!

Verfügungsfonds-Projekte in der Presse

Impulse für die Michelstädter Innenstadt

Als „Schönes Michelstadt“ wird der Verfügungsfonds der Stadt Michelstadt, der im Rahmen des Förderprogramms „Zukunftsfähige Innenstädte und Zentren“ (kurz: ZIZ) des Bundesministeriums für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen aufgelegt wurde, bezeichnet. Und das ist keinesfalls zu viel versprochen: Denn durch die im Fonds zur Verfügung stehenden Mittel werden Projekte in der Innenstadt gefördert, die für mehr Aufenthaltsqualität, Attraktivität und Frequenz in der Innenstadt sorgen sollen. Jeder in Michelstadt kann sich beteiligen und Projekte
realisieren. Insgesamt stehen dafür bis August 2025 öffentliche Mittel in Höhe von 95.000 Euro zur Verfügung. Das Investitionsvolumen der Projekte wird dabei jeweils zu 50 Prozent durch eine gemeinsame Förderung von Bund und Stadt abgedeckt, während die restlichen 50 Prozent der Kosten vom Antragstellenden selbst zu tragen sind.

Bei den seit Anfang 2023 stattfindenden Gassenclubgesprächen wurden bereits zahlreiche Projektvorschläge zur Entwicklung der Innenstadt gemeinschaftlich erarbeitet. Die vom Stadtentwicklungsbüro CIMA Beratung + Management GmbH moderierten Gespräche ermöglichen einen konstruktiven Austausch zwischen Anwohnern, Gewerbetreibenden und Hausbesitzern.

Auf Basis der Ergebnisse der Gassenclubs wurden in den Sitzungen des Innenstadt- Beirates, der Steuerungsgruppe mit Vertretern aus der Innenstadt, mehrere Projekte genehmigt.

Ein vom Verfügungsfonds unterstützte Projekt war das kulinarische Event „Andere Länder, andere Fritten“ vom Verein Lebenswert Odenwald e.V. am 28. April im Kellereihof. Hierbei wurden verschiedene Speisen von Vereinen, Kirchen und Verbänden zubereitet und zu erschwinglichen Preisen verkauft.

Als weiteres Projekt wird skate-aid Odenwald e.V. mit einem Zuschuss zu einem Transporter unterstützt. Der Verein setzt sich dafür ein, wöchentliche freie Skatetrainings an verschiedenen Standorten in der Innenstadt für Kinder und Jugendliche anzubieten und benötigt das Fahrzeug für den Transport der mobilen Rampen sowie der Skate-Ausrüstung.

Darüber hinaus wird über den Verfügungsfonds der Wiederaufbau der Mistgrube in der Mauerstraße nahe der Synagoge gefördert. Diese wurde vor einigen Jahren von einem LKW angefahren und dabei teilweise zerstört. Nun soll sie wieder im alten Glanz erstrahlen.

Auch die neue Website um den Kunsthandwerkermarkt entsteht mit Unterstützung des Verfügungsfonds. Die Veranstaltung, die jedes Jahr im August im Michelstädter Stadtgarten stattfindet, kann mit der neuen Internetseite besser beworben werden.

Die Michelstädter Kleinkunstbühne Patat e.V. führt mit einem Zuschuss aus dem Verfügungsfonds eine kostenlose Veranstaltung durch: Der bekannte YouTuber und Bestseller-Autor Firas Alshater kommt am 3. Mai aus Berlin in den Odenwald und verbindet eine Lesung mit Comedy unter dem Motto „Versteh einer die Deutschen“.

Die Richtlinie für das Förderinstrument Verfügungsfonds „Schönes Michelstadt“ gilt noch bis zum 31. August 2025. Weitere Informationen finden Interessierte unter www.zukunft-michelstadt.de.

Quelle: Pressestelle Stadt Michelstadt

Das war... Andere Länder, andere Fritten 2024!

Liebe Interessierte, 

herzlichen Dank Ihnen allen für dieses schöne Fest! 
Fürs Teilnehmen oder die gute Wünsche dazu, fürs Helfen & Unterstützen (vor und hinter den Kulissen), für jedes Lächeln & jedes schöne Wort an diesem Tag!  💕

Auch Dank der zahlreichen Gäste war „Andere Länder, andere Fritten“ genau das, was wir uns davon erhofft haben: Ein Beispiel dafür, wie wichtig und doch auch einfach es ist, einander kennenzulernen und die Hand zu reichen.

Ein schönes (sinngemäßes) Zitat eines Gasts: „Unglaublich schön, mit welcher Herzlichkeit und strahlendem Lächeln einem an den Ständen begegnet wurde und welch freundliche Menschen neben einem saßen.“ 

Die anhängenden Bilder zeigen, wie es den Großteil des Tages aussah 🤩 - wenn Sie sie verwenden mögen, dann nennen Sie bitte die Namen derjenigen, die fotografiert haben (siehe Bildbezeichnung). 

Wir freuen uns schon sehr darauf, weitere Veranstaltungen dieser Art zu organisieren. Lassen Sie uns auch in Zukunft gemeinsam für Toleranz, Verständnis und Zusammenhalt eintreten! 💪💜

[...]

Schöne Grüße im Namen des gesamten LOeV-Teams und eine wunderbare Zeit Ihnen!  

Christiane Adler, 1. Vorsitzende 
Jenny Weissgerber, 2. Vorsitzende 
Anna Panic, Kassierin

Quelle: Lebenswert Odenwald e.V.

© Jana Schroeder
© Max Buechler
© Jana Schroeder
© Jana Schroeder
© Jana Schroeder
© Jana Schroeder
© Jana Schroeder
© Dorota Tkocz
© Annika Frey

 "Versteh einer die Deutschen!" Firas Alshater

© Firas Alshater
© Firas Alshater

Wir lachen alle in derselben Sprache!

Über Integrationshunde, Leitkultur und Papierkram in Deutschland

Autor und Youtuber Firas Alshater aus Berlin zu Gast bei „Wissen macht stark 2.0“ im Patat e.V. in Michelstadt

 

Am Freitag, den 03.05.2024, hatte „Wissen macht stark 2.0“ zur Lesung mit Comedy mit dem Autor und Youtuber Firas Alshater eingeladen. Über 140 Zuschauende kamen, um Firas Alshater einmal live zu sehen und das Patat war komplett belegt. Firas Alshater, der selbst 2013 aus Syrien nach Deutschland flüchtete, begeisterte das Publikum mit einer Show aus Lesung, Stand Up Comedy und Videos.
In seiner Lesung erzählte Firas Alshater von seinem Weg nach Deutschland, warum man in Berlin um 03:30 Uhr aufstehen muss um einen Asylantrag zu stellen und wie einzigartig ein Deutscher Pass ist. In liebenswert frechem Ton sprach er über Behördenbriefe, die selbst deutsche Sozialpädagogen nicht verstehen und doch nur die Steuernummer enthalten und wie wichtig Geduld für Geflüchtete ist, wenn sie die unzähligen Anträge stellen.
Die humorvolle Erzählweise begeisterte das Publikum, denn Humor verbindet Menschen über alle Grenzen hinweg, denn „wir lachen Alle in derselben Sprache!“. Bei der Frage was denn eigentlich die deutsche Leitkultur ist, fragten sich alle, ob das Grundgesetz, Schlagermusik oder das Oktoberfest Deutschland am besten repräsentiert. Gekonnt wechselte Firas Alshater zwischen Lesung und Comedy, brachte das Publikum zum Lachen und Nachdenken und streifte Themen wie die Hundeliebe der Deutschen, Völkerverständigung, die durch den Magen geht und Angst vor Flüchtlingen. Geschichten aus seinem Leben, über seine Hundedame ‚Zucchini‘, Kochrezepte und Syrien, rundeten das vielfältige Programm ab.
Mit den Worten „Angst ist die größte Bedrohung für uns Menschen!“ endete die Show unter begeistertem Applaus.
Für dieses mitreißende Event stellte die Kleinkunstbühne Patat e.V. seine Bühne zur Verfügung.
„Wissen macht stark 2.0“ ist ein Gemeinschaftsprojekt des Evangelischen Dekanats, der Regionalen Diakonie Odenwald und der Ehrenamtsagentur des Odenwaldkreises.
Das Projekt wird ermöglicht durch den Flüchtlingsfonds der EKHN und der Qualifizierungsstelle der Ehrenamtsagentur des Odenwaldkreises.
Diese Veranstaltung wurde im Rahmen des Verfügungsfonds „Schönes Michelstadt“ aus Mitteln der Bundesförderung „Zukunftsfähige Innenstädte und Zentren“ gefördert:

Quelle: Pressestelle Stadt Michelstadt

 

skate-aid Odenwald e.V. macht Kinder stark

In Michelstadt macht sich ein neuer Verein stark: skate-aid Odenwald e.V. fördert junge Menschen im Rahmen der Jugendhilfe, des Sports, der Kultur und der Völkerverständigung. Anika Gross und Maic Brechenser haben die Mission, Kinder stark zu machen – und zwar durch Skateboarding. „Das ist der einzige Sport, in dem Kinder fast immer besser sind als Eltern und Erwachsene und deshalb stärkt es das Selbstbewusstsein enorm“, sind sich die beiden Vereinsgründer sicher. Der Verein ist Teil der nationalen und internationalen Initiative „skate-aid“, die vom bekannten Skateboarder Titus Dittmann aus Münster vor vielen Jahren ins Leben
gerufen wurde. Diese fördert nationale und internationale Kinder- und Jugendprojekte und unterstützt den Bau von Skateparks in der ganzen Welt.

Das Angebot des Odenwälder Vereins richtet sich an Kinder und Jugendliche im Alter von sechs bis 18 Jahren. Gemeinsam mit der Stabsstelle Integration der Stadt Michelstadt werden schon im Rahmen der Osterferienspiele verschiedene Aktionen mit skate-aid Odenwald angeboten, die unter www.wirsindmichelstadt.de zu finden sind. Weitere Möglichkeiten der Zusammenarbeit werden aktuell entwickelt. Für die Zukunft sind Angebote wie „Girlsskate“, „Skaten statt Ritalin“, „Pushing against racism“ und ein freies Training in Planung. Für das Projekt wird unter anderem der Michelstädter Skatepark genutzt und die Kinder dort pädagogisch betreut. Auch in den Stadtteilen wird es künftig Skate-Angebote geben.

Dazu erhält der Verein durch die Stiftung von skate-aid und die Stiftung RTL „Wir helfen Kindern“ einen Container (Skatepark in the Box). Dieser beinhaltet transportable Rampen sowie eine Ausstattung mit 20 Skateboards, 20 Helmen und 20 Schonern, die für die Arbeit benötigt werden. Der Container steht an der Erwin-Hasenzahl-Halle. Die Nutzung der Halle ist an Tagen mit schlechtem Wetter gesichert.

Am Montag, 18. März 2024 um 13 Uhr wird der Skate-Container bei einer Feierlichkeit auf dem Gelände des Bienenmarktplatzes an der Erwin-Hasenzahl-Halle (Am Festplatz 1, 64720 Michelstadt) offiziell im Beisein von Titus Dittmann übergeben. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

(Quelle: Pressestelle Stadt Michelstadt)

© skate-aid Odenwald e.V.
© skate-aid Odenwald e.V.
© skate-aid Odenwald e.V.
© skate-aid Odenwald e.V.